Neues zum Coworking 2020 in Hamburg-Wedel

Spannende Gespräche mit der Politik und Verwaltung im Juli 2020

In den letzten Wochen hatte ich spannende Gespräche mit vielen Stakeholdern in Wedel und dem Kreis Pinneberg zum Thema Coworking und Innovation.

Coworking in Wedel

Wie schon in den Medien berichtet wurde, soll im Kreis Pinneberg ein Innovationszentrum entstehen. Ein Coworking würde diese Initiative perfekt unterstützen, nutzen doch viele Gründer gerade am Anfang ihrer geschäftlichen Aktivitäten einen einfachen Zugang zu einem Schreibtisch und Internetzugang ohne langjährige Mietverpflichtungen und Kautionen. Angebote für „junge“ Gründer im Coworking und junge Firmen im Innovationszentrum haben eine große Schnittmenge von Themen: Sei es die Finanzierung oder Supportfunktionen wie z.B. Rechtsberatung oder IT und Webseite. Insofern würde ein Coworking gemeinsam mit einem Innovationszentrum eine Menge Synergien ergeben. Diese Sicht scheinen auch die politisch Verantwortlichen der Stadt und des Kreises zu teilen.

Allerdings stockt der Entscheidungsprozess, ob dieses Innovationszentrum nun in Wedel oder Pinneberg errichtet werden soll. Die WEP in Elmshorn ist mit der Standortauswahl beauftragt. Neben einem möglichen Standort in Wedel bei Hamburg im Business Park Elbufer (in dem aktuell das Elbcube errichtet wird) ist noch der Standort Pinneberg im Rennen. Hier erwartet die WEP Entscheidungen in diesem Jahr. Ob der Kreis allerdings aktuell nach einer Standortauswahl die benötigten Mittel für den Bau des Gebäudes aufbringen möchte, bleibt zu sehen.

Ich persönlich erachte den Bau eines Innovationszentrums im Kreis als unabdingbar – auch um nicht nur als reine „Schlafregion“ für die Metroploe Hamburg zu dienen. Da der Ausbau der öffentlichen Infrastruktur seit Jahrzehnten vernachlässigt wurde, sind die Transferzeiten in die City sehr lang. Damit steigt der Bedarf an qualifizierten Jobs in innovativen Firmen auch in den an Hamburg angrenzenden Regionen. Genau hier kann das Innovationszentrum eine hervorragende Unterstützung bieten.

Coworking auch für die FH Wedel interessant

Auch für potentielle Gründer der FH Wedel wäre ein Coworking eine Bereicherung. Die Nähe zu der Uni würde es Entrepreneuren erlauben, neben dem Studium ihre Innovationen umzusetzen und kostengünstig die eigene Firma aus den Umsätzen aufzubauen. Hier sehe ich die große Chance, gemeinsam mit den Verantwortlichen der FH die Innovation im Kreis voranzubringen und langfristig ein Innovationsnetzwerk zu schaffen.

Die FH baut aktuell einen kleinen Coworking Bereich, in dem Studenten zusammen arbeiten und diskutieren können und so ein Coworking „live“ erleben können. Ich hatte freundlicherweise die Möglichkeit, mir diesen im Rohbau ansehen zu können. So habe ich nach 20 Jahren wieder Uni-Luft geschnuppert. Ein interessantes Gefühl, wieder in einem Hörsaal zu stehen…

Wieder Uniluft nach 20 Jahren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen